ES GEHT LOS!

closing_ceremony.jpg

Be part of the re:publica experience!

Heute geht's los! Ganz genau, heute Abend ist ist unsere tolle Warmup-Party – und morgen die re:publica Dublin! Damit ihr in Dublin nicht verloren geht, hier noch einmal alle wichtigen Infos zu den Orten und dem Event im Überblick.

Die Locations

Die #rpDUB findet in drei verschiedenen Locations statt: Im Smock Alley Theatre, einem ehrwürdigen Bau aus dem 17. Jahrhundert, befindet sich Hauptbühne. Im Generator Hostel unweit der Jameson Brennerei steht die zweite Bühne. Hier treffen wir uns zum Netzwerken und geselligen Zusammensein – und für die Party natürlich. Das Merchant's Arch nennt sich "Dublin’s best bar". Nichts wie hin zur dritten Bühne im Pub! Die Lage der Orte seht ihr noch einmal in der Map (ganz unten), mehr Info zu den drei Locations findet ihr hier.

19. Oktober: Warmup-Party

Heute Abend steigt ab 18:30 Uhr die Willkommensparty zur re:publica Dublin im Generator Hostel. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Community aus Irland, Deutschland und der restlichen Welt auf die erste re:publica außer Landes zünftig mit unseren GründerInnen anzustoßen. 

Darüber hinaus könnt ihr euch schon für den 20. Oktober akkreditieren und das Name-Badge sowie das Einlassband abholen. Und natürlich gibt es auch noch Tickets zu kaufen, unsere Kasse ist von 18:30 bis 23:30 Uhr besetzt.

Achtung, an alle Daheimgebliebenen: Auf der Party haben wir nicht nur eine Live-Schaltung nach Berlin zur irischen Botschaft. Nein, es gibt auch eine Party in der Botschaft in Berlin! Wenn ihr in der Stadt seid, kommt vorbei und feiert mit uns in der irischen Botschaft. Mehr Infos und zur Anmeldung geht es hier.

20. Oktober: Jede Menge Tolle Speaker!

Und morgen, 20. Oktober, geht es gleich weiter mit unserem Haupt-Event: Wir haben tolle SpeakerInnen für euch! Unter anderem Internet-Pionier Dennis Jennings, BlockchainHub-Gründerin Shermin Voshmgir, Daragh Murray (Experte für rechtliche Aspekte bei bewaffneten Konflikten), Rachel O'Dwyer (Open Data-Aktivistin und Forscherin zum Thema Überwachung sowie zu Online-Konsumverhalten), Peter Neumann (Professor für Sicherheitsstudien am Department of War Studies des King's College London) und viele mehr. Schaut in unser Programm hinein.

#rpDUB, Baby!

Zu den Locations: Die Hauptbühne mit 198 Sitzplätzen befindet sich im Smock Alley. Dort ist die Registrierung ist ab 9 Uhr geöffnet und auch hier könnt ihr noch Karten für die #rpDUB erwerben. Bei einem Kaffee könnt ihr gemütlich ankommen und euch mit den anderen TeilnehmerInnen austauschen. Wir freuen uns schon, mit euch gemeinsam um 10 Uhr die re:publica Dublin zu eröffnen!
Das Merchant’s Arch und das Generator Hostel bieten Sessions mit Platz für jeweils bis zu 50 Personen an. In beiden geht es ab 11:15 Uhr los. Dort bekommt ihr dann auch ein Mittagessen serviert.

Netzwerken!

Der Networking Bereich der #rpDUB befindet sich im Generator Hostel. Hier werden neben den Partnerständen auch Meetups zu bestimmten Themen veranstaltet. Diese werden wir für euch noch einmal genauer in unserem Programm auflisten.

Catering & Co.

Alle SpeakerInnen und TeilnehmerInnen, die Tickets inklusive Catering gekauft haben, können im Generator Hostel während der Konferenz am 20. Oktober Getränke und Speisen bestellen. Dort können sie sich auch im Barbereich zurückziehen, um in Ruhe zu arbeiten oder sich zu treffen.

Party, Party, Party

Den Ausklang der re:publica Dublin wollen wir mit euch bei einem guten irischen Bier – oder Whiskey – in der Bar des Generator Hostels begehen. Aufgepasst, die After-Party startet mit Power Point Karaoke! Und dann wollen wir mit euch lachen, tanzen und feiern.

Zum Thema Barrierefreiheit

Wir wollten das ganze Event eigentlich in verschiedenen Pubs veranstalten – sozusagen als Pub Crawl. Leider mussten wir aber feststellen, dass es keine barrierefreien Pubs gibt. Jetzt haben wir nur noch ein Pub, die anderen beiden Locations sind für RollstuhlfahrerInnen barrierefrei.

21. Oktober: Gemütlicher Brunch

Nein, es ist noch nicht vorbei! Am Freitag treffen wir uns zum Netzwerken und zum gemütlichen Ausklang ab 11 Uhr im Merchnat's Arch.

Bildnachweis: re:publica/Gregor Fischer (CC BY 2.0)

Tags: