Die re:publica fährt nach Dublin!

dublin_bus.jpg

We make a trip to Dublin!

Wir freuen uns schon total: Die re:publica begibt sich auf ein neues Abenteuer! Am 20. Oktober 2016 erkunden wir die digitale Szene und Startup-Kultur mit einem eigenen Festival in Dublin. 

#rpDUB, Baby!

Wir hatten es bereits in der Abschlussveranstaltung der re:publica TEN erwähnt. Die re:publica streckt ihre Fühler auf dem europäischen Kontinent aus und veranstaltet ein einzigartiges Event einen Tag lang in Dublin.

Die re:publica erweitert sich: Wir möchten unsere Community noch mehr internationalisieren und unser einzigartiges Konzept weit über Berlin hinaus bekannter machen. Schließlich gehen die Themen der Netzpolitik alle an. Dafür haben wir bereits mit einigen Firmen in Dublin zusammengearbeitet und ein Netzwerk aufgebaut. Berlin und Dublin haben vieles gemeinsam! Das wollen wir abbilden und zeigen, wo es in Zukunft hingehen könnte.

Das erste Event der re:publica im Ausland wird allerdings kleiner ausfallen als in Berlin. Während bei der re:publica im Mai an drei Tagen über 500 Stunden Programm einen umfassenden Einblick in aktuelle Themen und Projekte bot, wird es in Dublin zunächst ein fokussiertes Programm geben. So bekommen die BesucherInnen in Irland eine Vorstellung, was für unsere Gemeinschaft die digitale Gesellschaft ausmacht.

Die re:publica ist nicht nur eine Konferenz. Vielmehr ist sie ein Netzwerk und eine Haltung. Deswegen rufen wir euch zur Teilnahme beim Call for Participation auf.

Tickets für die Veranstaltung in Irland am 20. Oktober 2016 bekommt ihr hier.

Bildnachweis: Fabrizio Sciami (CC BY-SA 2.0)